Publikationen

Wissenswertes für Ihr Unternehmen

Nachstehend finden sie eine Auswahl unserer Publikationen und Studien zum Thema Global Mindset.

Mello, R. (2017): Die Eigenschaften des Global Mindsets im Kontext der New Supply Chain Agenda (The Global Mindset Framework in the context of the New Supply Chain Agenda). In Fröhlich, E. / Karlshaus, A. (2016): Personalentwicklung in der Beschaffung, Springler-Verlag., Germany.

Globale Supply Chains haben sich weg von einer reinen Produktionseffizienz hin zu einem Wertschöpfungssystem entwickelt. Dieser notwendige Transformationsprozess wird in der Literatur durch die fünf Säulen der ‚New Supply Chain Agenda‘ (NSCA) abgebildet. Nach einem kurzen Literaturüberblick über die zukünftigen Herausforderungen im Supply Chain Management in Verbindung mit einer intensiven Diskussion interkultureller Kompetenz als besonders wichtige Säule im NSCA werden die drei Dimensionen des Global Mindset – interkulturelles Kapital, soziales Kapital sowie psychologisches Kapital – analysiert und in den Kontext des global Supply Chain Managements gesetzt. Dieses Bündel an notwendigen Kompetenzen, über die eine international orientierte Führungskraft verfügen muss, um Mitarbeiter, Teams oder ganze Organisationen im Sinne der Zielerreichung führen zu können, wird dann in Beziehung zu den Säulen der New Supply Chain Agenda gesetzt. Die sinnhafte Verknüpfung der beiden Modelle sowie die damit einhergehenden Möglichkeiten, den Anforderungen an internationale Diversität zu begegnen, werden anhand anschaulicher Fallbeispiele verdeutlicht.

Hruby, J., Watkins-Mathys, L., Hanke, T. (2016): Antecedents and Outcomes of a Global Mindset: A Thematic Analysis of Research from 1994 to 2013 and Future Research Agenda

Within the literature of global mindset, there has been much discussion of antecedents. Few attempts have been made, however, to analyze the outcomes of a global mindset. Our chapter undertakes a thematic analysis of global mindset antecedents and results in the 1994–2013 literature. Adopting an inductive approach and borrowing methods from international business and managerial cognition studies, we map, assess, and categorize 42 empirical and ten theoretical studies thematically. We focus on the antecedents and outcomes at an individual, group, and organizational levels. We conceptualize the global corporate mindset as a multidimensional construct that incorporates global mindset at the individual level and is dependent on a robust communications infrastructure strategy for its cultivation throughout the organization. Our study categorizes antecedents and outcomes by level and identifies the gaps in global mindset outcomes and firm performance for future researchers to address.

Hanke, T., Hruby, J. (2015): Global denken und Handeln

Viele Unternehmen sind bereits international ausgerichtet. Dennoch werden Manager und Unternehmen zukünftig noch viel stärker global agieren müssen. Ein Global Mindset in den Köpfen und in der Organisation ist gefordert.

Karlshaus, A., Mello, R. (2015): Die Brücke ins Ausland schlagen

Nur jeder fünfte Expat ist weiblich. Im Rahmen einer Studie der Cologne Business School wurden weibliche Expatriates befragt und analysiert, warum Frauen seltener den Schritt ins Ausland wagen und wie HR die Gender-Diversity bei Entsendungen fördern kann.

Hruby, J., Hanke, T. (2015): Global Mindset als Teil der Unternehmensidentität

Obwohl die Internationalisierung in vielen Unternehmen vorangeschritten ist, werden Manager und Mitarbeiter künftig noch viel stärker global agieren müssen. Das Dilemma der globalen Standardisierung und lokalen Anpassung wirkt sich dabei nicht nur auf Produkte und Strategien aus, sondern auch auf die globale HR-Abteilung.

Hanke, T., Hruby, J. (2015): Erfolg auf internationaler Ebene

Die Internationalisierung ist in vielen Unternehmen bereits zur Notwendigkeit geworden. Ein strategischer Erfolgsfaktor dabei ist, in dem Spannungsfeld zwischen globaler Standardisierung und lokaler Anpassung geeignete Strategien umzusetzen. Dabei hat sich ein so genanntes „Global Mindset“ als nachhaltiger Wettbewerbsvorteil herauskristallisiert. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff und wie erkennt man, ob ein Global Mindet vorhanden ist?

Hruby, J., Hanke, T. (2014): Mindsets für das Management


Wir alle sind begrenzt, was die Aufnahme von Informationen angeht. Wie selektiert das Management die richtigen Personen mit den richtigen Fähigkeiten, die zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind, um dem großen Konkurrenzkampf am Markt gewachsen zu sein? Die Mitarbeiter eines Unternehmens müssen in der heutigen dynamischen Geschäftswelt mit einer Menge an unterschiedlichen Graden von Komplexität, Mehrdeutigkeit und Diversität umgehen. Dazu benötigt es die Entschlüsselung der geistigen Denk-DNA, des sogenannten Mindset. Doch was ist eigentlich ein Mindset und wie kann man dieses erheben und messen?

Hruby, J. (2014): Global Mindsets

Im internationalen Wettbewerb ist die Entwicklung eines Global Mindset ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen. Ein Global Mindset wird als die kognitive Fähigkeit definiert, unterschiedliche Kulturen zu verstehen und diese miteinander zu verbinden. In diesem Kontext besteht die Rolle von Führungskräften darin, mit Komplexität, Vielfältigkeit, Unsicherheit und Ambiguität umzugehen, das Zusammenarbeiten von Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen zu ermöglichen, Mitarbeiter und Prozesse an verschiedenen Orten zu koordinieren sowie das Arbeiten über nationale, organisationale und funktionale Grenzen hinweg zu gestalten. Studien belegen, dass ein Global Mindset den unternehmerischen Erfolg und die Internationalisierung positiv beeinflusst. Ergänzend werden Möglichkeiten der Messung bzw. Diagnose eines Global Mindset im Unternehmen vorgeschlagen.

Hruby, J. (2013): Das Global Mindset von Managern

Das vorliegende Buch zeigt den Stand der Forschung des Themas Global Mindset auf und eröffnet die Diskussion im deutschsprachigen Raum. Dabei wird insbesondere der Zusammenhang zwischen Global Mindset und Global Leadership beleuchtet. Es erfolgen Personalentwicklungsmaßnahmen, die beim Manager ansetzen, um ein Global Mindset zu entwickeln und Organisationsentwicklungsmaßnahmen zur Förderung eines Global Mindsets beim Unternehmen werden beleuchtet. Ebenso wird dargestellt, welche individuelle Führungseigenschaften beim Manager vorhanden sein müssen, um ein Global Mindset zu entwickeln. Übergreifend behandelt dieses Buch interkulturelle und internationale Managementperspektiven und leistet einen Beitrag zur Führungskräfteentwicklung.

Weitere Publikationen​

 

Hruby, J. Watkins, L. and Foster, J. (2018) Cultivating a Corporate Global Mindset and Organisational Identity and Sensemaking: management consultants’ experiences”, in: International Journal of Global Management Studies, Volume 7, Issue 1.

 

Hruby, J. (2018) Global Mindset aus der Sicht der Personalentwicklung, in: Zeitschrift Wirtschaft und Weiterbildung, Februar 2018 

 

Hruby, J. und Zacriti, H. (2018) Global Mindset: Quo Vadis?, in: PersonalIntern, Ausgabe 9 und 10, März 2018

 

Hruby, J. and Guerrero, R. (2018) Cultivating a Corporate Global Mindset: An exploratory attempt to connect Global Mindset with Organizational Identity, in: Academy of International Business, UK-Ireland

Für ein unverbindliches Beratungsgespräch stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Bitte nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf.

Gmindset

Global Mindset &
Global Leadership

Join our Newsletter

NEWSLETTER